Projekt 1 – Seamless-Learning-Basisprojekt

Die Bodenseeregion mit ihren vielen innovativen Unternehmen muss sich dem weltweiten Wettbewerb stellen – auch um die besten Köpfe. Der rasche Wandel erfordert eine hohe Anpassungsfähigkeit mit entsprechendem Bedarf an lebenslangem Lernen. Seamless Learning setzt an fragmentierten Lernerfahrungen an: In der Schule Erlerntes wird im Studium nicht mehr genutzt; in der Praxis Relevantes kann nicht aus dem Studium oder der Weiterbildung eingebracht werden. Ziel von Seamless Learning ist es, Brüche zu überwinden – zwischen einzelnen Bildungsstufen, zwischen Schul- und Berufswelt oder vom Analogen ins Digitale. Zudem werden neue Technologien eingesetzt.

Das Basisprojekt bezweckt den Auf- und Ausbau von Forschung und Entwicklung zu Seamless Learning im Bodenseeraum. Es schafft ein Netzwerk dafür, legt die wissenschaftlich-konzeptionelle Grundlage und unterstützt sieben Entwicklungsprojekte in der didaktisch-konzeptionellen und technischen Entwicklung – mithilfe eines «Design-Based-Research-Ansatzes». Anforderungen werden gemeinsam analysiert, didaktische Prototypen entwickelt, erprobt und evaluiert. Geplant ist zudem ein Online-Showroom für Software, die Seamless-Learning-Konzepte unterstützt. Dieser soll bei der Entscheidung helfen, welche didaktischen Prinzipien und Technologien sinnvoll in der Lehre eingesetzt werden können.

seamless-learning-dbr-ansatz

Projektpartner: ZHAW, Universität St.Gallen, HTWG Konstanz
Projektzeitraum: 01.01.2017 bis 31.12.2020

Projektleitung

Dr. Christian Rapp
Dr. Christian Rapp
ZHAW School of Management and Law

Projektpartner

Prof. Dr. Bernadette Dilger
Prof. Dr. Bernadette Dilger
Universität St. Gallen

Projektpartner

Prof. Dr. Ralf Schimkat
Prof. Dr. Ralf Schimkat
HTWG Konstanz

Projektpartner

Prof. Dr. Rainer Mueller
Prof. Dr. Rainer Mueller
HTWG Konstanz